VfB Friedberg braucht keine Elfer-Treffer

(mad) Der VfB Friedberg überrascht weiterhin alle Kenner der Gruppenliga Frankfurt-West und nimmt nach dem gestrigen 5:1 (2:0)-Auswärtserfolg beim bisher so heimstarken Mitaufsteiger SV BKC Bosnien Platz drei in der Tabelle ein.

»Wir waren jederzeit dominant und sind irgendwie besser mit den heißen Temperaturen klargekommen als unser Gegner. Der Sieg unserer Mannschaft geht von daher vollauf in Ordnung – auch in dieser Höhe«, sparte VfB-Sprecher Daniel Krämling nach der Partie nicht mit Lob für seine Spieler.

Wieder einmal machte das gefährliche Friedberger Sturm-Duo Salih Yasaroglu/Waldemar Patzwald den Unterschied aus und brachte den VfB relativ frühzeitig auf Siegkurs. Yasaroglu brachte die Ohl-Truppe nach einer starken Anfangsphase verdient mit 1:0 in Führung (19.). Sein Sturmpartner Patzwald wollte ihm in nichts nachstehen und erhöhte kurze Zeit später auf 0:2 (28.), was gleichbedeutend mit dem Halbzeitstand sein sollte.

Almir Derdemez brachte die Hausherren kurz nach dem Wiederanpfiff auf 1:2 heran (48.), selbst in dieser Phase geriet der Friedberger Erfolg nicht in Gefahr. Spätestens nach Yasaroglus zweitem Tagestreffer zum zwischenzeitlichen 1:3 war die Entscheidung zu Gunsten den Kreisstädter gefallen (67.). Janos Schmidt ließ fünf Minuten später das 1:4 folgen, ehe sich die Ohl-Elf den Luxus erlauben konnte, zwei Strafstöße zu vergeben. Zunächst schoss Yasaroglu – entgegen seiner sonstigen Gepflogenheiten – am Tor vorbei (80.). Sein Teamkollege Schmidt machte es in der Schlussminute kaum besser und visierte den Pfosten des Frankfurter Tores an, wobei Timo Dechert den Nachschuss zum 5:1-Endstand im Kasten der Gastgeber versenken konnte (90.).

SV BKC Bosnien: Jukic, Ivanov, Velagic, Andelic, Kurtovic, Polimac, Kavgic, Drino, Derdemez, Musli, Rugle.

VfB Friedberg: Kaestle – Vitiello, Strothmann (75. Maouche), Krank, Haase – Fedler, Emrovic (60. Dechert), Becker, Schmidt – Yasaroglu, Patzwald (90. Al Towaty).

Steno: Tore: 0:1 (19.) Yasaroglu, 0:2 (28.) Patzwald, 1:2 (48.) Derdemez, 1:3 (67.) Yasaroglu, 1:4 (72.) Schmidt, 1:5 (90.) Dechert. – Schiedsrichter: Florian Tesch (Groß-Zimmern). – Zuschauer: 50. – Besondere Vorkommnisse: Yasaroglu (VfB) schießt Foulelfmeter neben das Tor (80.), Schmidt (VfB) schießt Foulelfmeter an den Pfosten (90.).

Quelle: Wetterauer Zeitung online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.