Derbytime! FCO Fauerbach vs. VfB Friedberg

Der 1. Spieltag der Gruppenliga Frankfurt West beginnt für uns am Samstag, 6.8.2016, um 17 Uhr gleich mit dem Friedberger Derby schlechthin: FC Olympia Fauerbach gegen VfB Friedberg. Man darf ein emotionales Spiel mit einigen Zuschauern erwarten. VfB-Fans, wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Der diesjährige Stadtpokalsieger Fauerbach geht als Favorit in dieses Spiel. Im direkten Vergleich der letzten 22 Partien liegt Fauerbach leicht vorn mit 11 Siegen, 9 Niederlagen und 2 Unentschieden. Erstaunlicherweise trafen wir seit dem Aufstieg der Fauerbacher jedes Jahr im Kreispokal aufeinander und konnten von den drei Partien nur letzte Saison ein Spiel nach Elfmeterschießen für uns entscheiden. Im Stadtpokal dieses Jahr gab es eine knappe 0:1-Niederlage. Für den letzten Sieg des VfBs in regulärer Spielzeit muss man schon bis zum 5.8.2012 zurückgehen, an dem wir Fauerbach in einem Kreisoberligaspiel 3:0 schlagen konnten.

Zudem lief die Vorbereitung für uns suboptimal. Neben vielen verpassten Trainingseinheiten durch Urlaub, Klausurvorbereitung und Verletzung konnte kein Testspiel gegen einen Gruppenligisten gewonnen werden. Nach Niederlagen gegen FSV Fernwald, DJK Bad Homburg, FCO Fauerbach und einem Unentschieden gegen TuS Naunheim blamierten wir uns völlig mit einer 2:1-Niederlage im Kreispokal gegen den A-Ligisten TFV Ober-Hörgern.

Es wartet also eine schwere Aufgabe auf uns, zumal neben Lukas Kögler, David Clement auch unser Torjäger Salih Yasaroglu angeschlagen sind und ein Einsatz für alle noch fraglich ist. Zudem verletzte sich unser Innenverteidiger Stephan Wladarz, der schon beim SV Nieder-Wöllstadt Gruppenligaerfahrung sammeln konnte, und wird am Samstag fehlen. Auch die Urlauber Sebastian Becker und Stammtorwart Gökhan Cirak stehen uns nicht zur Verfügung. Der Kader setzt sich demnach wie folgt zusammen: David Clement, Jasko Emrovic, Tanyel Fedler, Benjamin Haase, Marco Kästle, Lukas Kögler, Martin Krank, Lyes Maouche, Waldemar Patzwald, Eugen Rack, Michael Schäfer, Janos Schmidt, Malte Strothmann und Salih Yasaroglu.

Trotz aller Widrigkeiten müssen wir uns jetzt zusammenraufen und alles auf dem Platz lassen. Es ist ein Derby, die Motivation hoch. Schon allein deswegen darf man ein heiß umkämpftes Spiel erwarten. Auch wenn Fauerbach Favorit ist, sie müssen uns ersteinmal schlagen. Unter diesem Motto:

Auf gehts VfB, kämpfen und siegen!!!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.