1:4 Niederlage beim FC Neu-Anspach und unsere 2. Mannschaft verliert trotz mehrm…



1:4 Niederlage beim FC Neu-Anspach und unsere 2. Mannschaft verliert trotz mehrmaliger Führung bei der TSG Ober-Wöllstadt II mit 3:5

Der FC Neu-Anspach begann fulminant mit hohem Tempo, ohne dass wir dagegen die notwendige Laufbereitschaft entgegenbrachten. Eine schlecht geklärte Ecke brachte dann das erste Unglück. Müller setzte sich auf der linken Seite durch, seine Flanke verunglückte noch, aber Kütt nahm den Ball auf und flankte erneut. Am langen Pfosten kam es zum Zweikampf, bei dem Rack den Angreifer nur mit einem Foul bremsen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Weber in der 10. Minute sicher zum 1:0. Im direkten Gegenzug war es mal wieder ein langer Einwurf von Fedler auf Patzwald. Doch anstatt wie gewöhnlich mit dem Kopf zu vollenden, nahm er den Ball in der Drehung an und verwandelte in die lange Ecke zum 1:1. Doch die Druckphase der Anspacher ging weiter. Bosansky eroberte sich den Ball am linken Sechzehnereck, setzte sich gegen vier Spieler durch und schoss eiskalt in den linken Torwinkel zum 2:1 (14.). Nachdem Weber und Bosansky noch zu Schusschancen kamen (19., 25.) verflachte das Spiel allmählich. Es wurde viel mit langen Bällen operiert, bei denen Patzwald in der 36. Minute noch zu einem Torschuss aus dem Gewühl kam, der aber leider zu schwach getroffen wurde. Auf der anderen Seite kamen noch Bosansky durch einen Freistoß (34.)und Gara Ali (46.) vor der Halbzeit noch zu Chancen. Die zweite Hälfte begannen wir druckvoller, doch die entscheidende Szene hatte Weber in der 53. Minute, als er einen langen Ball akrobatisch in den Lauf runternahm, sich gegen Rack, der nicht seinen besten Tag erwischt hatte, durchsetzte und zum 1:3 einschoss. Gleich darauf legte er für Bosansky quer, der das 1:4 hätte machen müssen, aber übers Tor verzog. Der endgültige KO blieb aber unserem eigenen Spieler vorbehalten. Schmidt sah in der 57. Minute für Meckern gelb und aufgrund seiner aggressiv klingenden Antwort auch gleich gelb-rot. Damit war das Spiel entschieden. Patzwald wurde zwar noch in der 67. Minute kurz vorm Sechzehner von Fomin als letzter Mann von den Beinen geholt, der Schiedsrichter beließ es aber bei nur gelb. In der Folge kam Anspach noch zu guten Möglichkeiten. So konnte sich Cirak in der 70 Minute noch einmal auszeichnen, in dem er den ersten Schuss zur Seite klärte, und nachdem der Nachschuss an den Pfosten ging, den dritten Versuch von der Linie kratzte. Den Schlusspunkt setzte abermals Weber, der nach einem Abstimmungsfehler von Rack und Maouche allein aufs Tor zuging und zum 1:4 Endstand einschob.

Unser nächstes Spiel ist nächsten Sonntag 15 Uhr zu Hause gegen die SG Bornheim grün-weiß. Davor spielt um 13 Uhr unsere „Zweite“ gegen den SV Gronau II. Wir freuen uns auf jede Unterstützung!

Hier noch ein paar Eindrücke vom den Spielen unserer „Ersten“ UND „Zweiten“















zum Beitrag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.